Download What's Up! apps on your mobile device
With What's Up! mobile apps you can:
  • Learn about the events happening in the greater region.
  • Find the nearest events to you on a map.
  • Create your own events and share them with everybody else for free.
  • Get notified of important events and information.
  • Vote for your favorite events and bookmark them.
  • Follow the trend of fuel prices.
  • Get public transport departure times and bookmark your most used bus stops.
  • Get the status of public parkings in and around the city.
  • and gain many more benefits!

Workshop zum Thema Jineolojî

15.03.2019

15:00-18:30

Komplex Infoladen

Hornstr 7

Trier

Jineolojî ist aus der kurdischen Freiheitsbewegung entstanden und ist

die Wissenschaft der Frau.

Das Wort Jineolojî ist aus zwei Wörtern zusammen gesetzt: „jin“

was im Kurdischen für Frau steht und „lojî“ für Wissenschaft.

Das Kurdische Wort „jiyan“ für Leben steht auch mit drin. Es ist

also die Wissenschaft von der Frau, für die Frau und für ein freies

Leben.

Das erste Mal schrieb Abdullah Öcalan 2008 in seiner

Verteidigungsschrift „Soziologie der Freiheit“ von Jineolojî.

Darin schreibt er: „Solange ihr den Mann nicht analysiert habt, ist

euer Leben in Gefahr. Dieser Aufklärungsprozess sollte im

wissenschaftlichen Rahmen stattfinden.“

Die Jineolojî ist also ein Mittel um die Geschichte der Frau zu

schreiben, ihr eigenes Wissen wieder zu erlangen um so eine

emanzipierte Kraft im Kampf um Freiheit zu sein und Lösungen für die

ganze Gesellschaft und Umwelt darzustellen.

Die Revolution in Rojava baut auf dem Konzept des demokratischen

Konföderalismus auf. Sie wird deswegen auch die Frauenrevolution

genannt, weil sie eine wahre Alternative zu dem patriarchalen

Herrschaftssystem aufbaut. Dafür ist eine gute Analyse der Geschichte

und somit auch des Bruchs der Geschlechter von Bedeutung. Mit der

Jineolojî soll dieses Wissen um die Frau, von der Frau selbst wieder

erlangt werden und so als Sozialwissenschaft der Gesellschaft zurück

gegeben werden, damit ein sozialer Wandel möglich wird und eine

alternative Gesellschaft auf den Werten der sozialen Freiheit

aufgebaut werden kann. Ohne die Freiheit der Frau kann auch keine

Soziale Freiheit entstehen, sie ist so zu sagen das Fundament für das

Erreichen der sozialen Freiheit und ein lebenswertes Leben.

"Solange das Wesen der Frau im Dunkeln bleibt, ist es nicht möglich

das Wesen der Gesellschaft aufzuklären. (...) Um die Geschichte der

Kolonialisierung von Frauen zu lösen – einschließlich ihrer

wirtschaftlichen, sozialen, politischen und mentalen Kolonialisierung

– wird die Aufklärung aller anderen Fragen in der Geschichte und

allen Seiten der heutigen Gesellschaften nicht möglich sein.“

(Abdullah Öcalan)